Thermische Solartechnologie fuer Warmwasser & Heizung

Das Abc von Solarwärmesystemen (Logo)Thermische Solarenergie: Warmwasseraufbereitung und Solarheizung (Header)

Sie befinden sich hier: > SolarTechnologie Ratgeber > Aktive & Passive Solarwärmesysteme > Sonnenenergie für Warmwasser & Heizung

Thermische Solarenergie: Warmwasseraufbereitung und Solarheizung

Wasser ist eines der unentbehrlichsten Elemente in unserem Leben. Ohne Wasser gäbe es auf der Erde definitiv kein Leben. Wasser spielt in unserem täglichen Leben eine ausschlaggebende Rolle.

Kaltwasser zum Trinken und Heisswasser zum Waschen unserer Kleidung, unseren Geschirrs und zum Baden sind die bekanntesten Beispiele unseres Wasserverbrauchs. Aber auch zum Beheizen von Gebäuden und von Schwimmbecken im Winter wird Wasser verwendet. Die Quelle der Wärmeenergie ist der Schlüssel für unsere Warmwasseraufbereitung.

Thermische Solartechnologie für Privathaushalte

In der Vergangenheit erzeugte die Kohle-Verbrennung diese Energie. Heutzutage gibt es wirksamere Methoden der Heisswasser-Aufbereitung, die hierzu Elektrizität, Erdgas oder gar Atomkraft nutzen. Die Fortentwicklung von thermischer Solarenergie ist eine der fortschrittlichsten und vielversprechendsten Technologien auf diesem Gebiet.

Thermische Solartechnologie nutzt die Wärme der Sonne und ist eine hoffnungsvolle Alternative zu den herkömmlichen Energiequellen. Viele klare Vorteile sprechen für den Einsatz von Sonnenenergie zur solaren Hausbeheizung und zur solaren Warmwasseraufbereitung. Herkömmliche Energiequellen sind nicht-erneuerbar, risikoreich und verschmutzen die Luft, während Solarenergie sauber und praktisch unerschöpflich ist. Wegen der ernstzunehmenden Auswirkungen auf unsere Umwelt, auf die Sicherheit und wegen des Raubbaus an Energiequellen, hat die Weiterentwicklung der Nutzung von Solarenergie in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Heute setzen viele Energievertreiber erneuerbare Energien wie Windkraft und Sonnenenergie ein um Elektrizität zu erzeugen.

Solarenergie Heizungen für Privathaushalte

Eine solare Hausbeheizung bietet für Privathaushalte zahlreiche Vorteile. Sie ist ohne weiteres verfügbar und benötigt keine hoch entwickelten und komplizierten Anlagen zur sauberen Wärmegewinnung oder Wärmespeicherung. Und das Beste ist, dass sie gratis ins Haus kommt und nur noch mit einem Solarwärmemodul eingefangen werden muss.

Solarheizungen nutzen Materialien im Haus, die große hitzespeichernde Eigenschaften aufweisen um die Energie der Sonne zu speichern und als Heizwärme in eigens dazu vorgesehenen Bereichen abzugeben. Diese Materialien von Solarenergie Heizungen sind im Wesentlichen bauliche Elemente - Fenster, Wände, Fußböden und das Hausdach, wo Anlagen zum Einfangen, Speichern, Freisetzen und Weiterverteilen der Wärmeenergie eingesetzt werden. Dies kann den Energieverbrauch sehr deutlich senken und ebenso die monatliche Kostenrechnung des Energielieferanten. Eine geringere Energienachfrage bedeutet deutlich weniger Energieverbrauch von nicht-erneuerbaren Öl und Gas-Vorräten, was letztlich weniger Umweltverschmutzung und eine verbesserte Luftqualität nach sich zieht.

Solare Wasseraufbereitung erzeugt Warmwasser durch Solarenergie

Solare Warmwasseraufbereitung ist ein weiterer wichtiger Anwendungsbereich der Solarenergie. Es ist eine sehr interessante Tatsache, dass wir mehr Energie in Form von Solarwärme erhalten als wir verbrauchen können. Bereits ein Teil unserer Dachfläche kann mehr Sonnenenergie einfangen als notwendig ist um den Wasserbedarf unseres Haushalts für ein Jahr zu erhitzen. Warmwasser durch Solarenergie und eine solare Anlage zur Heisswasseraufbereitung ist eine optimale Lösung um die Vorteile dieser abgasfreien, sauberen Energie zu nutzen. Grundsätzlich wird zuerst die Wärmeenergie der Sonne eingefangen und danach in brauchbare Hitze umgewandelt, die das Wasser im Haushalt aufheizt.

Heisswasseraufbereitungsanlagen arbeiten im Wesentlichen nach 2 unterschiedlichen Methoden. Wenn das Wasser, welches später verwendet wird, direkt in einem Sonnenkollektor erhitzt wird, spricht man von einem direkten Wärmetausch. Beim indirekten Wärmeaustausch wird dagegen nicht das später benutzte Wasser erhitzt, sondern ein wirkungsvolles wärmeleitendes Speichermedium, welches seine Wärme vom Solarkollektor erhält, der die Sonnenenergie einfängt und im thermalen Speichersystem erst zwischenspeichert. Erst die gespeicherte Hitze aus dem Speichermedium erhitzt das Nutzwasser für den Haushalt.

Solarenergie bietet sich als eine der vielversprechendsten Energielösungen und Alternativen zu den weltweit schwindenden Energiereserven an. Die Technologie ist einfach, sicher und hat die Fähigkeit unseren Bedarf an Wohnraumbeheizung und Heisswasseraufbereitung langfristig zu decken.

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss
© 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten

Thermale Solarenergie bietet Vorteile für Hausbeheizung und Heisswasseraufbereitung